Archiv für das Jahr 2011

Volle Bude bei Wilhelms Wohnzimmer

Dienstag, 20. Dezember 2011

Hach, und nu ists schon wieder vorbei! Vergangenen Samstag haben wir unseren kleinen Off-Raum zwischen Verwaltung und Toiletten im LehmbruckMuseum ordentlich hergerichtet und es uns in Wilhelms Wohnzimmer gemütlich gemacht!

(weiterlesen…)

Der Countdown läuft – Wilhelms Wohnzimmer

Montag, 12. Dezember 2011

Wer den kommenden Samstag noch nicht dick im Terminkalender markiert hat, wer noch nicht genau weiß, was er am Samstagabend tun  soll, wer einfach immer noch gar nichts gehört hat, aufgepasst:

Sa, 17.12.2011: Wilhelms Wohnzimmer

Ab 18:00 Uhr gehts diesen Samstag rund im LehmbruckMuseum. Wir wollen junge Leute ins Museum holen und gemeinsam mit euch einen fantastischen Abend haben!

(weiterlesen…)

Ein Spaziergang durch unser Haus

Montag, 12. Dezember 2011

Wer war noch mal diese reizende junge Dame die uns da ständig begenet? Gleich mehrere Male, in verschiedenen Ausführungen; ob Gipsguss oder Bronze, wir kommen nicht an ihr vorbei ohne ihr einen kleinen Blick zu zu werfen.  Und welches Bein war noch mal vorne? Das rechte oder linke? (weiterlesen…)

Bleistifte wollen nicht vernachlässigt werden

Montag, 05. Dezember 2011

Manchmal ist “back to the basics” gar keine schlechte Strategie. Nach Wochen voller technischer Medien wie Fotographie und Film, nach  Istallationen und Grafikdesign, hört man vielleicht ganz leise die Finger flüstern. “Handarbeit, wir wollen Handarbeit.” Und Bleistifte wollen eben auch nicht vernachlässigt werden. (weiterlesen…)

Unser Abend rückt näher – Wilhelms Wohnzimmer

Mittwoch, 23. November 2011

Inszenierte Fotografie:

Letzte Woche zückten wir die Kamera, posierten vor der Linse, arrangierten liebevoll kleine Stillleben und was dabei raus kam, ist unser aktuelles Plakat für Wilhelms Wohnzimmer.

(weiterlesen…)

Ein Monat voller Filme – Die Stop-Motion Technik

Dienstag, 22. November 2011

Stop-Motion, was ist das überhaupt?

Wenn man Dinge in Bewegung setzten will, die sich eigentlich nicht von alleine bewegen. Wenn man einen Trickfilm drehen will, ohne lebendige Darsteller, dann kann man zu dieser Technik greifen.

(weiterlesen…)

Naive Skulpturen von Gil Shachar

Montag, 21. November 2011

Gil Shachar wurde 1965 in Tel Aviv geboren und lebt momentan in Duisburg.  Er studierte Malerei in Ramat Hasharo und bekam etliche Preise und Stipendien, unter anderem nahm er ein Stipendium des LehmbruckMuseums wahr. Der Mann, der eigentlich Maler werden wollte fertigt heute Figuren, größtenteils Menschenbüsten und surreale Tücher, aus Wachs und Epoxydhartz an.

von Filiz Delkus

(weiterlesen…)

Wilhelms Wohnzimmer – Kunstumglücklich

Montag, 14. November 2011

Im Oktober wurde ein Teil des LehmbruckMuseums zum ersten Mal zur Tanzfläche. Ein Abend für junges Publikum mit Live-Musik, Tanz, Kunst und Aktion. Und den gibt es nun regelmäßig!


(weiterlesen…)

Diesen Sonntag: Stop-Motion

Samstag, 12. November 2011

Sonntag ist es wieder so weit, wir treffen uns im Museum und machen viele kleine Stop-Motion Filme!

Letzte Woche haben wir ja schon mit einigen kleinen Versuchen begonnen und wollen diese jetzt vollenden, bzw. neue und etwas längere Filme “drehen”.
Und damit es keine Verzögerungen beim fotografieren gibt, bitten wir euch, wenn vorhanden, eine digitale Kamera und im besten Fall auch ein Stativ mitzubringen.
Und wenn ihr Ideen oder Gegenstände für die Umsetzung von Ideen habt, diese auch!

Es freuen sich auf euch,
Antonia und Katharina

Lars von Triers Werk “Melancholia” in 2 Akten

Sonntag, 06. November 2011

Die Kombination berühmter Gemälde und unwahrscheinlich erscheinender , in wahnsinniger Zeitlupe ablaufender Sequenzen, alle in traumhaft bläuliches Licht getaucht – so der Prolog von Lars von Triers neuem Film “Melancholia”.

Von Filiz Delkus
(weiterlesen…)