Das Minutenwunder

Ganze einhundert Jahre lang weilt nun in Duisburg das Duisburger Theater. Ein Grund zu feiern, denkt sich die Stadt. Und schmeißt am letzten sommerlichen Wochenende eine kleine Festveranstaltung: den Jahrhundertmarkt. Viele rot-weiß gestreifte Zelte und Stände säumen den Opernplatz und mittendrin wird einer von uns besetzt.

Kein großes Jahrhundert, sondern nur kurze sechzig Sekunden muss ein jeder Passant aufbringen, um sich von dieser merkwürdigen Maschine ein Produkt liefern zu lassen: Das Minutenwunder produziert Zeichnungen. Wirft man einen Euro in den dafür vorgesehenen Schlitz, drückt ein paar Knöpfe und spricht laut und deutlich: “Ich hätte gerne eine Zeichnung von einem Feuerwehrmann!”, in das überdimensionale Ohr, dann blinken Lämpchen und Töne quietschen. Und nach einer guten Minute spuckt die Maschine eine Zeichnung von besagtem Feuerwehrmann aus. Für den doppelten Einsatz leuchtet der Feuerwehrmann dann auch in seinen Farben.

Nagut, wir lösen auf: hinter der Maschine saß Jugend trifft Kunst und hat von morgens bis abends fleißig gezeichnet.

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort